22. Oktober 2014

Schinderhannes – das Rückzugsgebiet

Mehrere Male haben wir uns mit Schinderhannes aus dem Alltag rausgenommen und uns zurückgezogen. Weg von zu Hause. Um neue Songideen zu entwickeln, das Live-Programm zu verändern, oder auch die Filmmusik voran zu bringen.

Dazu haben wir das Wohnzimmer eines Ferienhauses zweckentfremdet und mehr oder weniger in ein Studio verwandelt. Während man sonst als Musiker auch mal einen Sommer als Kellerassel in Proberäumen verbringt, hatten wir jetzt ein Studio mit gigantischem Weitblick. Unglaublich!

Der Arbeitsfleiß wurde dann gern von einem Hauch Urlaub angeknabbert. Die Konsequenz bekam schon mal ein kleines Loch. Dem Gemeinsinn hat es aber unglaublich gut getan und beim Rumblödeln und Rumspinnen kamen definitiv jede Menge Ideen raus. Natürlich nicht nur welche, die wir brauchen konnten. Die aber unheimlich Spaß machten :)

Zum Schluss noch das große Aufräumen. Ursprungszustand. Das Rückzugsgebiet wieder verlassen :(